Kreatives Arbeiten und Gestalten

Künsterlisches Gestalten mit dementiell erkrankten Menschen
Demenz ist nicht heilbar und auch ihr Fortschreiten kann nicht durch kreatives Gestalten oder Kunsttherapie aufgehalten werden. Doch kann es dazu beitragen, die Lebensfreude und bestimmte Fähigkeiten länger zu erhalten.

 

Malen, plastizieren und verschiedene handwerklich-kreative Medien können zur Förderung kognitiver, motorisch-funktioneller und sozio-emotionaler-Fähigkeiten eingesetzt werden. Es erlaubt einerseits eine völlig freie Gestaltung, andererseits aber auch strukturiertes Arbeiten nach vorgegebenen Regeln und Kriterien.

 

Biographieorientiertes Arbeiten fördert die lebensgeschichtliche Erinnerung.

Durch verschiedene Möglichkeiten z.B. Ton, jahreszeitlich angepasste Materialien aus der Natur, Farben, Musik, werden Erinnerungen geweckt und aktiviert. Die Sinne werden angeregt, die Selbstwahrnehmung und auch das Selbstbewußtsein werden gestärkt. Es entsteht Freude durch Erfolgserlebnisse.





Biographieorientiertes Arbeiten

Enkaustik

Mandala 

Gedächtnistraining

Holzarbeiten

Februar

Valentinstag

Korbflechten

Ein himmlisches Wesen

Weihnachtsarbeit

Wintersonnwende

Frosttage

Feste und Rituale

Plastisches Gestalten mit Ton

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Demenzbetreuung

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.